Wie kann ich emotionale Heilung erfahren?

Antworten



Emotionale Heilung ist etwas, das jeder Mensch bis zu einem gewissen Grad braucht, denn wir alle sind emotional verletzt worden. Es gibt viele Variationen von emotionaler Zerbrochenheit und Schmerz – so viele, wie es Arten von Menschen gibt. Unabhängig davon, ob die Ursache natürlich ist oder auf die Sünde eines anderen zurückzuführen ist, führt die Mehrheit der Menschen eine Art emotionalen Kampf.

Einige der häufigsten Symptome emotionalen Schadens sind Schlaflosigkeit, Losgelöstheit, Depression, Wut, Isolation, Bitterkeit, Frustration und Angst. Einige der häufigsten Ursachen sind Verlassenheit, Vertrauensbruch, chronische Schmerzen oder Krankheiten, Ablehnung, ein Mangel an Gemeinschaft und ein Gefühl der Sinnlosigkeit des Lebens. Leider ist die moderne Kultur ein wahrer Nährboden für diese emotionalen Zerstörer. Wir fühlen uns zunehmend weg von der Gemeinschaft und hin zum Individualismus, weg von vertrauenswürdigem Verhalten und hin zu Egoismus, weg von Moralvorstellungen, die unserem Leben einen Sinn geben, und hin zu Existentialismus und Postmodernismus, die uns voneinander und von unserer Menschlichkeit trennen, weg von gesunden Entscheidungen und gesunde Praktiken und hin zu sofortiger Befriedigung, die unsere körperliche Gesundheit beeinträchtigt. Wie kann eine Person an die Oberfläche dieser kulturellen Welle zappeln und emotionale Heilung finden?



Es gibt keinen schnellen und einfachen Weg zur emotionalen Heilung. Einige werden sagen, dass wir nur Jesus annehmen müssen und wir plötzlich von unseren Krankheiten geheilt werden – emotionalen und anderen. Tatsache bleibt jedoch, dass wir fleischgebundene Geschöpfe sind. Jesus sagte: Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach (Matthäus 26:41); Der Apostel Paulus kämpfte mit dem Fleisch und sprach davon, wie es sich hartnäckig dem Verlangen seines Willens und seines Verstandes widersetzte, Gott zu folgen (Römer 7,18–25).



Gott zu folgen ist der erste Schritt zur emotionalen Heilung. Er ist derjenige, der unsere Seelen wiederherstellt (Psalm 23:3); Jesus kam teilweise, um die gebrochenen Herzen zu heilen (Lukas 4:18). Aber wir müssen uns daran erinnern, dass Heilung ein Prozess ist. Es beinhaltet Entscheidungen von Augenblick zu Augenblick, dem Herrn zu vertrauen und ihm zu gehorchen. Wir müssen uns für gesunde Interaktionen mit anderen (1. Petrus 3:8–12), gesundes Denken auf der Grundlage der Wahrheit der Schrift (Philipper 4:4–9) und gesunde Aktivitäten entscheiden, die unserem Körper gut tun (2. Korinther 7:1).

Hier sind einige praktische Dinge, die ein Nachfolger Christi tun kann, um emotionale Heilung zu finden:



1) Meditieren Sie über Gottes Wort, die Bibel. Gottes Anweisungen sind Leben für diejenigen, die sie finden, und Gesundheit für den ganzen Körper (Sprüche 4,22). Gesegnet ist derjenige, der Freude am Gesetz des Herrn hat und Tag und Nacht über sein Gesetz nachdenkt (Psalm 1,1-2).

2) Bekenne Gott jede bekannte Sünde. Dann nehmen Sie Gott beim Wort: Wenn wir unsere Sünden bekennen, ist er treu und gerecht und wird uns unsere Sünden vergeben und uns reinigen von aller Ungerechtigkeit (1. Johannes 1,9).

3) Übernimm die Kontrolle über deine Gedanken – noch besser, erlaube dem Heiligen Geist, die Kontrolle über diese Gedanken zu übernehmen. Im Geist nehmen wir jeden Gedanken gefangen, um ihn Christus gehorsam zu machen (2. Korinther 10,5).

4) Sich weigern, in alte, sündige Gewohnheiten zurückzufallen. Wir wissen, dass unser altes Selbst mit ihm gekreuzigt wurde, damit der von der Sünde beherrschte Körper abgeschafft werden kann, damit wir nicht länger Sklaven der Sünde sein sollten (Römer 6,6). Du bist zur Heiligkeit berufen worden und in einem neuen Leben zu wandeln (Römer 6,4).

5) Vergib denen, die dich verletzt haben. Das ist wichtig. Seid freundlich und mitfühlend zueinander und vergebt einander, so wie Gott euch in Christus vergeben hat (Epheser 4,32). Hüte dich vor jeder Wurzel der Bitterkeit in der Seele (Hebräer 12:15).

6) Sieh dich selbst, wie Gott dich sieht: geliebt (Römer 5:8); begabt (2. Timotheus 1:7); befreit (Johannes 8:36); und gewaschen, geheiligt und gerechtfertigt (1. Korinther 6:11).

7) Engagieren Sie sich in einer Bibel lehrenden Ortsgemeinde und öffnen Sie sich für ihre Gemeinschaft und ihren Lehrdienst. Gott gibt Seiner Gemeinde geistliche Gaben, um sein Volk für Werke des Dienstes auszurüsten, damit der Leib Christi aufgebaut werden kann (Epheser 4,12). Ein Teil der Funktion einer Kirche besteht darin, den Heilungsprozess von Menschen zu unterstützen, die emotional oder geistlich verwundet sind.

Jesus Christus kann uns helfen, emotionale Heilung zu finden. Sein Geist ist ein Geist der Freundlichkeit, Selbstlosigkeit, Wahrheit und Vertrauenswürdigkeit, und er findet Freude daran, solche Eigenschaften in uns hervorzubringen (Galater 5,22–23; 1. Johannes 3,19–24). Wenn wir von Seinem Geist bewohnt sind, kann und wird Er sich freuen, uns umzukehren und uns zu Menschen zu machen, denen andere vertrauen können und von denen ihnen vertraut wird, was zu besseren Beziehungen rundum führt (Johannes 7:38).

Hier sind einige andere Passagen in der Bibel, die helfen werden, den Verletzten emotionale Heilung zu bringen: Psalm 73:23–26; Psalm 34:17–20; 1 Petrus 5:7; Psalm 147:3; Psalm 30:11; Johannes 14:27; Matthäus 11:28; Römer 5:1; und Römer 8:32.

Top